Unsite Temporalities: les moments fugitifs (déjà entendu)


Dirk Specht & Sebastian Thewes

Fachseminar Hauptstudium
Filzengraben 8-10, Klanglabor, Dienstags 17:00 – 19:00 h
Start: 12. April

“How does a (perhaps illusory, a false memory) sense of sonic familiarity render a body suspectible to sonic infection ? To unravel this phenomenon of déjà entendu, a symptom of the condition of schizophonia (i.e. sounds detached not just from their sources in space but also in time), we need a sense of memory in which the past and the future virtually coexist with the present so that memories and anticipated potentials resonate with each other in unpredictable ways. The implied assertion is that auditory hallucinations play an increasingly complex role within a cybernetic capitalism of ubiquitous media seething with artificial sonic lifeforms. What is required is a rhythmanalytic cartography that can map vectors of affective contagion through time loops connecting the past and the future.”
(Steve Goodman – Sonic Warfare)

“In jedem Fall ist das Klangliche allgegenwärtig, sobald es gegenwärtig ist, und seine Gegenwart ist niemals einfaches Da-sein oder Stand der Dinge, sondern es ist immer zugleich Voran, Durchdringung, Insistenz, Obsession oder Besessenheit. Und zugleich ist es eine Gegenwart »im Rückhall«, im Verweis eines Elementes auf das andere, sei es zwischen Sender und Empfänger oder (…) schließlich und vor allem, zwischen dem Schall und ihm selbst (…).”
(Jean-Luc Nancy – Zum Gehör)

Im Seminar arbeiten die Teilnehmer/innen sowohl an individuellen Projekten wie ebenso an der Entwicklung einer medienübergreifenden Publikation, welche aus den Seminarprozessen und Projektergebnissen bestehen wird. Für eine Teilnahme ist es nicht zwingend notwendig, bereits an den vorigen Seminarabschnitten 1-3 teilgenommen zu haben.

Son mémorisé / Phonomnesis / Acoustic Time Anomalies / Loop-‘n-Listen / Blast / Time Wobble / metronomische Raster / Frequenzwahn revisited / Arrhythmie / Speed Vortex / noch viel längere Dauern / Echo-Lokalisation / Pulse Lock / Drift Tactics / Turbulenzen / Extended Now / Tinnitus Paradise / Temporal Voids / Unsitely Spaciousness / querfeldein – Pt. 4

Comments are closed.

    • Must a Song always be a Song ?

      Hans W. Koch & Dirk Specht Theorieseminar Grundstudium Filzengraben 8-10, Klanglabor, Mittwochs 17:00 – 19:00 h Von Proto-Trobador Guilhem de Peiteus ́ „Lied über Nichts“ aus dem 11. Jahrhundert bis zum aktuellen Rap, Pygmäengesängen aus Afrika bis zu Rob Paravonians Metasong „Pachelbel Rant“: Lied / Song / Chanson / Canzona ist eine der ältesten Formen, [...]

      Lies den ganzen Artikel »

    • RSSArchiv von »
    • Nocturne 68: Claus van Bebber

      Nocturne 68: Claus van Bebber – Vintage Vinyl Vanguard (Schallplattenkonzert) Donnerstag – 02. Juni 2016, 20:00 h Aula der Kunsthochschule für Medien Filzengraben 2 Köln Altstadt Nähe Heumarkt Eintritt frei Schallplatten und Plattenspieler sind für Claus van Bebber was für Paganini die Geige war und der Marmor für Michelangelo: Instrument und Objekt einer künstlerischen Praxis, [...]

      Lies den ganzen Artikel »

    • RSSArchiv von »
  •