Arbeitsgebiete/ Schwerpunkte

Kunstgeschichte Ästhetik, Philosophie, Kunsttheorie und allgemeine Fragen der Kunstwissenschaft, (audiovisuelle) Künste und ihre Theorien im 20. Jahrhundert, visuelle Kommunikation, Architekturtheorie und urbane Lebensformen, Designtheorie, Medientheorie, visuelle Dispositive der Neuzeit, Geschichte und Theorien der Einbildungskraft.

Internationale Tätigkeiten

1983 bis 1986 (Planungszeit; Veranstaltungszeit: 1984 bis 1987) In der Funktion als Vorsitzender des Arbeitsrates des Internationalen Design Zentrums IDZ Berlin Planung, Mitorganisation und Konzeptberatungen für Ausstellungen, Symposien, Tagungen u. a. zu den Themen: "Drei Grosstadtbauten - Haus Rucker-Co"; "Ausdrucksformen-Achille Castiglioni"; "Wirtschaftsfaktor Design"; "Produkt, Form, Geschichte – 150 Jahre deutsches Design"; "Design und Humanisierung für die Informationsverarbeitung"; "Marktfaktor Design"; "Produktdesign als Marketinginstrument"; "Design für    junge Unternehmen"; "Otto Rudolf Salvisberg 1882-1940"; "Modeschulen stellen sich vor"; "Transit Berlin West - Möbel und Mode"; "Berlin 1900-1930: Architecture and Design"; "Das Ende der Verschwendung? Recycling in Architektur und Design"; "Die Moral der Gegenstände - Hochschule für Gestaltung Ulm 1953 - 1968"

1984 (Konzeption, Organisation, Moderation, Bearbeitung, Redaktion, Niederschrift der Diskussionen, Kommentierung und Illustrierung, Einleitung und Ausblick von und zu:) Design im Wandel - Chance für neue Produktionsweisen?, 8./9. Dezember , IDZ Berlin, Akademie der Künste. Mit Bei- und Vorträgen von: Hans Ulrich Reck, Carlo Jaeger, Oswald Wiener, Dietmar Kamper, François Burkhardt, Fritz Hahne, Alexander Neumeister, Jochen Gros.

1985 (Vorkonzept, Mitorganisation gem. mit Bazon Brock und IDZ Berlin zu/ von:) "Stilwandel - was ist das?". 6./.7. Dezmber, IDZ Berlin, Ballhaus Naunynstr. Mit Bei- und Vorträgen u. a. von: Bazon Brock (Einleitung und Moderation), Michael Schirner, François Burkhardt, Rob Krier, Jim Rakete, Claudia Skoda, Diedrich Diederichsen, Hartmut Esslinger, Karla Fohrbeck, Antonia Hilke

1986 (Vorkonzept zu:) "Design der Zukunft in den Köpfen der Designer heute". 12./13. Dezember. IDZ Berlin, Ballhaus Naunynstr. Mit Bei- und Vorträgen u. a. von: Horst W. Rittel, Michael Thompson, Günter Zamp Kelp, Lucius Burckhardt, Jochen Gros

1987 (Vorkonzept zu:) "Simulation und Wirklichkeit". 20./21. November IDZ Berlin, Ballhaus Naunynstr. Vor- und Beiträge u. a. von: Wolfgang Kabisch, Rolf Herken, Oswald Wiener, Holger van den Boom, Janos A. Makowsky, Jörg H. Siekmann, Joan S. Davis, Helmut Emde

1987 Konzeption, Organisation und Moderation der Tagung "Industrialisierung des Bewusstseins und Medienkultur". Vor- und Beiträge von: Hans Ulrich Reck, Markus Kutter, Linda Stibler, Hans Rudolf Fischer, Martin Stingelin, Matthias Steinmann, Harry Pross, Bazon Brock, Roman Brodmann, Roland Posner, Wulf R. Halbach, Friedrich A. Kittler, Richard Kriesche, Stefaan Decostere. 24./25. Oktober Basler Theater/ Foyer und Kleine Bühne (Gesamtorganisation Hans Ulrich Reck für Schule für Gestaltung Basel und den Schweizerischen Werkbund)

1987 Reflections on the Future of Design (Inspirational Session/ Special Lecture am Weltdesignkongress ICOGRADA ICSID IFI, Amsterdam 18. August, Kongresszentrum)

1989 Konzeption, Organisation und Moderation der mehrteiligen Reihe zu "Der verzeichnete Prometheus. Kunst-Design-Technik. Zeichen verändern die Wirklichkeit". Vorträge von Hermann Sturm, Ulrike Jehle-Schulte Strathaus, Cordula Meier, Mischa Schaub, Vilem Flusser, Lucius Burckhardt. 10. bis 12. Mai, Museum für Gestaltung Basel
Space Concepts in European Thought from the Age of Enlightenment to the Technologies of present Acceleration (Internationales Symposium "Limits, Borders, Boundaries", National Center for the performing Arts/ Goethe Institut Bombay, 13. Oktober)

1991 "Ästhetische Perspektiven" (Organisation des gesamten Zyklus für  Museum und Höhere Schule für Gestaltung Basel/ Schweizerischer Werkbund Basel; als Teil und in Kooperation mit den Zürcher 'Interventionen'). Einführungen, Moderationen zu Vorträgen von: Hartmut Böhme (30. Mai 1991), Jean-François Lyotard (7. September 1991), Wolfgang Welsch (26. Oktober 1991), Christine Pries (28. November 1991) Karl Heinz Bohrer (21. November 1991), Gernot Böhme (19. Dezember 1991)

1992 "Zur Zukunft des Erinnerns in der Medienkultur". Symposion der Lehrkanzel für Kommunikationstheorie, Hochschule für angewandte Kunst Wien 1992 mit Beiträgen von: Hans Ulrich Reck, Dieter Bogner, Heidi Grundmann, Dietmar Steiner, Wolfgang Müller-Funk, Christian Reder, Wolfgang Zinggl, Georg Schmid, Oswald Oberhuber, Ferdinand Schmatz, Carl Aigner, Toni Stooss

1993 "Fernsehen der 3. Art. Ein Symposium über mögliche Modelle freier Fernsehstationen in Österreich". Lehrkanzel für Kommunikationstheorie, Hochschule für angewandte Kunst Wien, 26. bis 28. Januar mit u. a. Stadtwerkstatt Linz, Time Based Art Amsterdam, Franz Xaver, Kunstlabor Wien, Kanal 4 Wien, Gerhard Ruiss/ IG Autoren Wien, Offener Kanal Hamburg, Ruth Schnell, Giles Oakley/ BBC 'Open Space', Die Fabrikanten Linz, Karen Helmerson New York, Medienwerkstatt Wien, Staarts TV Rabotnik Amsterdam, Pyramedia Wien, Transit Kunstradio Wien, Heid Grundmann, Uwe Parpart/ Offener Kanal Bremen

1993 "Foto-Media: Technische Bilder zwischen Rohstoff, Konstruktion, Autonomie, Postproduktion", Lehrkanzel für Kommunikationstheorie, Hochschule für angewandte Kunst Wien, 21.-22. Oktober; Vorträge von Hans Ulrich Reck, Herta Wolf, Siegfried Zielinski, Ulrich Görlich, Carl Aigner, Dörte Eißfeld, Hubertus von Amelunxen; Podiumsdiskussion mit den Vortragenden und mit Oswald Oberhuber, Herwig Kempinger, Peter Dressler, Georg Schöllhammer

1992-1996 Gastdozententätigkeit Kuratorenlehrgänge Kommunikation und Ausstellung, Post Graduate Ausbildung des Instituts für Kulturwissenschaft Wien

1993-1995 Gründungsmitglied und Mitglied des Direktoriums von "Fundamenta MM – Künste, Wissenschaften, Technologien für ein neues Jahrtausend", gemeinsam mit Vittorio Fagone, Augusto Forti, Jochen Boberg, Manfred Faßler, Wulf R. Halbach, Elmar Zorn

1994 "Sampling", Lehrkanzel für Kommunikationstheorie, Hochschule für angewandte Kunst Wien in Zusammenarbeit mit dem Institut für Elektroakustik und Experimentelle Musik der Hochschule für Musik, dem Kunstverein Wien, der Medienwerkstatt Wien, der Gesellschaft für Elektroakustische Musik; Lectures von Hans Ulrich Reck, Herbert Lachmayer, Gerburg Treusch-Dieter, Wolfgang Zinggl, Bob Ostertag, Rolf Grossmann, Diedrich Diederichsen, Helga de la Motte-Haber, Burghart Schmidt, Friedrich A. Kittler; Events von Wolfgang Mitterer, Bob Ostertag, Dieter Kaufmann, Luc Ferrari, Norbert Math, 20. - 22. Oktober

1995 "Positionen und Perspektiven Moderner Kunst" - Montagsvorlesungen 1-16, Kunstraum Wien, organisiert von der Lehrkanzel für Kommunikationstheorie, Hochschule für angewandte Kunst Wien, mit Vorlesungen u. a. von Friedrich Achleitner, Maria Auböck, Bazon Brock, Daniela Hammer-Tugendhat, Jörg Huber, Hans Ulrich Reck, Christian Reder, Ernst Strouhal, Christian W. Thomsen, Manfred Wagner, Monika Wagner, Patrick Werkner, Gloria Withalm (3. Oktober 1994 bis 30. Januar 1995)

1995-1997 (zusammen mit Julia Kristeva, Christian Reder u. a.) Mitglied des Editor's Board der in Sofia erscheinenden bulgarischen Philosophie-, Kultur- und Literatur-Wochenzeitung 'Literaturen Vestnik'

1995 "Inszenierte Imagination. Zu einer historischen Anthropologie der Medien". Symposium, konzipiert, organisiert und moderiert von Hans Ulrich Reck und Wolfgang Müller-Funk, ORF-Funkhaus-Studio 3 Wien, mit Vorträgen von Hans Ulrich Reck, Bazon Brock, Karl Clausberg, Thomas Macho, Christina von Braun, Wolfgang Pircher, Herbert Hrachovec, Dara Binbaum, Sigrid Weigel, Dietmar Kamper

1996 (Mitkonzeption und -organisation von:) "Focus Artaud", Themenwoche der Kunsthochschule für Medien Köln, mit Vorträgen und Lesungen u. a. von Karl Heinz Barck, Siegfried Zielinski, Jürgen Klauke, Georg Fleischmann, Thomas Schmitt, Hinderk Emrich, Niels Röller, Hans Ulrich Reck, Dietmar Kamper, Werner Nekes
Academy of Media Arts Cologne - Programs, Works, Perspectives
('"Arte e Media": Incontri sull' uso dei nuovi media nei linguaggi estetici, nel museo e nella ditattica, Palazzo delle Esposizioni, Roma, 23./ 24. November)
Immersive environments - the Gesamtkunstwerk of the 21. century ? (Vortrag im Rahmen von 'The total museum – An interactive multimedia conference', Art Institute of Chicago/ Goethe Institut Chicago, 25./ 26. Oktober)
The disappearance of public spaces (Vortrag im Rahmen der Konferenz 'Holographic Network. Seh-Reisen zwischen Kunst, Wissenschaft und Technik'. Akademie der Künste Berlin, 9. Oktober)

1996 "'Ästhetik' nach der Aktualität des Ästhetischen. Ein Symposium zu Perspektiven der Kulturentwicklung aus Anlass des 60. Geburtstages von Bazon Brock", konzipiert, organisiert und moderiert von Hans Ulrich Reck und Martin Heller, mit Vorträgen von Hans Ulrich Reck, Dietmar Kamper, Beat Wyss, Jean-Jacques Lebel, Bazon Brock, Michael Erlhoff, Hinderk M. Emrich, Dirk Baecker (Museum für Gestaltung Zürich)

1999 Connectivity and Cartography. On Artistic Practice, Labour, Subjectivity, Agency (Vortrag und Diskussionen im Rahmen des Workshops/ der Lectures 'Urban Agency - Urban Strategies. Immaterial Labour - Virtual Agency and Artistic Practice', Rotterdam, V2-Organisation/ Zaal de Unie, Zaal de Unie, 4. November)

1999 Co-Editor des Projekts '10_lavoro immateriale - constructing public sphere', von Knowbotic Research (KR+cF) für den Österreichischen Pavillon der Biennale Venedig 1999 in Kooperation mit Maurizio Lazzarato, Luther Blisset, Michael Hardt, Enzo Rulliani, Iaia Vantaggiato, KR+cF

1999 bis 2001 Co-Redaktion der Editionen der 'International Flusser Lecture' (u. a. von Dietmar Kamper, Timothy Druckrey, Harun Farocki, Louis Bec Manfred Faßler, Sigrid Weigel, Peter Weibel), herausgegeben von der Kunsthochschule für Medien Köln

2000 (zus. mit Dietmar Kamper und Norval Baitello Jr., Pontifícia Universidade Católica de Sâo Paulo PUCSP, Faculdade de Comunicaçao e Filosofia – Centro Interdisciplinar de Pesquisas em Semiótica da Cultura e da Midia), 'Historische Anthropologie des Körpers und des Bildes ' am Graduiertenkolleg 'Kommunikation und die Künste des Körpers'

2000 Extension, Implikation, Transgression (Vortrag am Kongress 'Bild und Gewalt' PUCSP/ SESC Sâo Paulo, 31. März)

2001 Matrix, Faltung, Resistenz. Stadt als Medium ästhetischer und künstlerischer Intervention (Workshop am Goethe-Institut Sao Paulo, 26. - 30. März 2001 - Eröffnungsveranstaltung im Jahreszyklus 'Inflexóes Urbanas'/ 'Städtische Brechungen', unter dem brasilianischen Titel 'Matriz, Dobra, Resistencia. A cidade como meio de intervençáo estética e artistica')

2002 und 2005 Vorträge und Seminare an der 5. und der 6. 'Internationalen Tagung für Improvisation' Luzern, veranstaltet vom Verein 'Internationale Tagung für Improvisation' in Zusammenarbeit mit der Musikhochschule Luzern

2003/2005 Vorträge am postgradualen Lehrgang ECM 'European Cultural Management', Universität für angewandte Kunst Wien

2005 'Mythologies des arts dits 'médiatiques' ou 'Mythologies dans les arts numériques' (Vortrag im Kontext der Ausstellungen 'Enseigner/ Produire: Une Exposition - Enquête' im Centre Pompidou Paris und im Studio National des Arts Contemporains Le Fresnoy/ Tourcoing, als Beitrag zum Colloque 'Mythologies et pédagogies du Numérique', Petite Salle, Centre Pompidou Paris, 17. November)

2006 'Kognitionstheorien der Bilder. Eine interdisziplinäre Forschungstagung' (konzipiert, organisiert und moderiert gemeinsam mit Klaus Sachs-Hombach; mit Beitragen von Bettina Berendt, Ulrike Gehring, Dietfried Gerhardus, Friedrich Wolfram Heubach, Wolfgang Pircher, Klaus Rehkämper, Klaus Sachs-Hombach, Christiane Schildknecht, Jörg R. J. Schirra, Stephan Schwan, Nina Zschocke, Marianne Kubaczek, Mischa Kuball, Davor Löffler, Stefanie Stallschus, Hans Ulrich Reck, gefördert von der Fritz Thyssen Stiftung für Wissenschaftsförderung)

2008 Vermittlung und Präsenz – Mediale Kapazitäten und Grenzen der Wahrnehmung (Impulsvortrag und Diskussion an der Veranstaltung des IDZ Berlin 'MEDIEN, BILDERFLUT, KOMMERZIALISIERUNG - Die Veränderung der Wahrnehmung durch Werbung, Kommunikation und Design', Moderation: Wolfgang Welsch; Podiumsteilnehmer: Herlinde Koelbl, Josef Lukas, Uwe Loesch, Senatssaal der Akademie der Künste, Pariser Platz, Berlin, 23. Mai)

2008 Truthful images/ Images of truth? Iconic wars and political iconography today (Vortrag am Symposium/ Workshop 'Borders of Perception', organized by ArtEZ AKI, the Enschede Academy of Visual Arts and the curatorial team of Here as the Centre of the World, Dutch Art Institute; Enschede, Grote Kerk, Oude Markt, 24. Mai)
Keynote/ Input/ Thesen zu: 'Brauchen die Kunsthochschulen einen dritten Studienzyklus? – Erfahrungen im Ausland' (veranstaltet als Jahrestagung 2008 der KHS: 'Konferenz der Hochschulen für Musik, Theater, Tanz, Kunst und Design der Schweiz'; Ort: Conservatoire de Lausanne – HEM, 17. Oktober)

2009 Psychoanalyse als Ressource für Designtheorie (gemeinsam mit Alfred Krovoza: Leitung des workshops 'Psychoanalyse' im Rahmen von 'Design-Forschung als elastischer Diskurs', BIRD-Konferenz, Köln International Design School, 19. und 20. Juni 2009, Aula KISD, Ubierring Köln)
Hässlichkeit: Ein Anathema der Moderne (Vortrag am 14. Internationalen Symposium für Architekturtheorie, veranstaltet von Frank R. Werner, Institut für Architekturgeschichte und -theorie der Bergischen Universität Wuppertal, Pauluskirche Campus Haspel, Wuppertal 26. November 2009)
Rekurs von Recht auf Gewalt – der verbotene Ernstfall als Ästhetik der Selbstrelativierung (Vortrag an der Tagung 'Musealisierung als Zivilisationsstrategie', konzipiert und moderiert von Bazon Brock für HfG/ ZKM Karlsruhe, mit Vorträgen u. a. von Martin Warnke, Horst Bredekamp, Peter Sloterdijk, Peter Weibel, Hermann Lübbe, Werner Hofmann, Hans Ulrich Reck, Wolfgang Ullrich, Harald Falckenberg, Lambert Wiesing, Temporäre Kunsthalle Schlossplatz Berlin 25. November)
Transformationen und Resonanzen. Archaische Ekstasetechnik und der moderne Mythos von der Verwandlung durch Rausch (Vortrag im Rahmen der Projektwoche 'Rausch der Verwandlung von Christine Bruggmann und der 'Tuesday Talks' für alle Studierenden, International Koeln Design School KISD, Aula/ Vortragssaal, FB Design Ubierring 40, Köln, 7. November)